Unser Fachverband Outplacementberatung engagiert sich sehr stark, um die politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Outplacement zu verbessern.

Wer wir sind

1993 haben sich führende deutsche Outplacementberatungen unter unserem Dach in diesem Expertenkreis zusammengeschlossen. Unsere zehn Mitglieder,

die darauf spezialisiert sind, Unternehmen und Arbeitnehmer in Trennungssituationen zu unterstützen, decken aktuell rund 70% des Gesamtmarktumsatzes ab.

Womit wir uns beschäftigen

Unser Fachverband hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualität der Dienstleistung Outplacementberatung kontinuierlich weiterzuentwickeln, durch aktuelle Beiträge zu einer sachlichen Diskussion rund um das Thema „Trennung und Neudisponierung von Mitarbeitern" beizutragen und die politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Outplacement als personalpolitisches Instrument zu verbessern. Dazu stehen wir in einem regen Dialog mit relevanten Institutionen und Gremien wie der Bundesagentur für Arbeit und den entsprechenden Ministerien. Darüber hinaus sind wir in nationalen und internationalen Organisationen wie der

 

Association of Career Firms Europe (ACF-Europe), dem Dachverband der Outplacementberater, aktiv. Aktuell beschäftigen wir uns unter anderem mit Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Groß- und Konzernunternehmen, Chancen und Risiken für Outplacementberatungen beim Einsatz von freiberuflichen Mitarbeitern und psychische Befindlichkeiten von Outplacement-Kandidaten - Grenzbereiche der Beratung. Aktuell beleuchtet unser Fachverband im Rahmen einer umfangreichen Panelbefragung unter Klienten die aktuelle und zukünftige Bedeutung von Executive Programmen im Outplacement.

Der Vorstand des Fachverbandes Outplacementberatung

Norbert Roseneck, NewPlacement AG

 

Stefan Detzel (Vorsitzender)

Ihr Ansprechpartner in der BDU-Geschäftsstelle

Jörg Murmann steht Ihnen als Fachverbandsmanager gerne für Fragen zur Verfügung.

Unsere Mitglieder
Top