Da es keine Gebührenordnung gibt, sind Unternehmens- und Personalberater in ihrer Honorarkalkulation frei. Dies hat zur Folge, dass sich im Laufe der Jahre die Marktpreise nach Angebot und Nachfrage bilden konnten. Das Honorar wird überlicherweise als Zeithonorar nach Aufwand in Personentagen berechnet.

Honorare in der Beratung

Die Tagessätze variieren nach Größe des Beratungsunternehmens sowie Erfahrung und Hierarchiestufe der Berater. Für einen Senior Consultant werden laut unserer Honorarstudie aus dem Jahr 2013 je nach Umsatzklasse im Schnitt 1.025 bis 1.325 Euro in Rechnung gestellt. Für einen Senior Manager sind es bei einer kleineren Beratungsgesellschaft mit bis zu 250.000 Euro Jahresumsatz im Schnitt 1.100 Euro und bei einer größeren Unternehmensberatung über fünf Millionen Euro Jahresumsatz 1.825 Euro im Schnitt. Werden der Chef eines Beratungs-

unternehmens oder ein Seniorpartner in einem Beratungsprojekt aktiv, können auch bis zu 3.750 Euro berechnet werden. Die große Differenz im Preis zeigt noch einmal deutlich, wie heterogen der Markt ist. Die Honorarhöhe sollte die Qualifikation, Erfahrung und Spezialisierung der Unternehmens- oder Personalberater abbilden. Betrachten Sie die Höhe des Tagessatzes deshalb nicht isoliert. Unter Umständen ist der Berater mit dem niedrigeren Tageshonorar insgesamt teurer, weil er länger benötigt, das für Sie perfekte Ergebnis zu erzielen.

 

Top