Zurück zur Veranstaltungsliste

Rechtsfragen in der Personalberatung Seminar 487

Seminar, 08.12.2015 (09.00 - 17.00 Uhr)

Zielgruppe: Personalberater

Lernziele

  • Sie gewinnen mehr Sicherheit bei Rechtsfragen in der Personalberatung
  • Ihre Fragen aus Ihrer Praxis können erörtert werden
  • Sie lernen im Austausch mit Beraterkollegen

Referent-/in


Kai Haake, Rechtsanwalt und Geschäftsführer beim Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e. V., bis 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter bei Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Herr Haake verfügt über langjährige Erfahrungen in der Beraterbranche und kennt sich mit allen relevanten Themen zu entsprechenden Rechtsfragen aus.

Weitere Informationen

Personalberater müssen bei ihrer beruflichen Tätigkeit Antworten auf eine Vielzahl von rechtlichen Fragestellungen kennen:

  • Welche vertraglichen Vereinbarungen sind in Bezug auf den Klienten nötig und sinnvoll?
  • Welche Rechtsfolgen ergeben sich, wenn überhaupt keine ausdrückliche Vereinbarung getroffen wird?
  • Welche Honorarrechte haben Personalberater bei einem vorzeitigen Projektabbruch?
  • Gibt es eine „Finders Fee"?


    Im Projekt selbst gibt es eine Vielzahl von Klippen:

  • Welche Fragerechte hat ein Personalberater gegenüber dem Kandidaten?

  • Wie intensiv darf bzw. sollten Referenzen überprüft werden?

Hier gilt es nicht nur das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), sondern auch das Persönlichkeitsrecht von Bewerbern zu beachten!

Das Thema Direktansprache am Arbeitsplatz angesichts knapp werdender Kandidatenzahl und einer deutlichen Zunahme von Abwehrstrategien von Arbeitgebern wird wichtiger: * Wo sind die Grenzen? Welches Verhalten ist bei einer Abmahnung sinnvoll?

Der Datenschutz gewinnt gerade im Personalwesen zunehmend an Bedeutung. Neben der jüngsten Novellierung des Beschäftigtendatenschutzes ändert sich vieles in der Rechtsprechung: * Was muss ein Personalberater hier beachten? Wie lange dürfen bzw. müssen Bewerbungsunterlagen aufgehoben werden? Bestehen Einsichtsrechte von Bewerbern oder Betriebsrat?

Preis

Teilnahmepreise

für BDU-Mitglieder/-ServiceAbonennten: 450,00 € + 19 % Mwst. (535,50 € brutto)

für Gäste: 550,00 € + 19 % Mwst. (654,50 € brutto)

Die Preise beinhalten die Teilnahme am Schulungstag inklusive, Tagungsgetränke, Snacks und Mittagessen.

Veranstaltungsort

BDU-Tagungszentrum
Joseph-Schumpeter-Allee 29, 53227 Bonn-Oberkassel

Anfahrtsskizze

Ab 99€ zu jeder BDU-Veranstaltung und zurück.

Unsere Hotelempfehlungen

Kameha Grand Hotel
Am Bonner Bogen 1, 53227 Bonn-Oberkassel
+49 (0)228 4334 5000
info@kamehagrand.com
http://www.kamehagrand.com/

Das Hotel ist nur 100 m vom BDU-Tagungszentrum entfernt. Die Tiefgaragen sind verbunden, so dass Sie trockenen Fußes zum BDU-Tagungszentrum kommen. Sie können online über die Webseite des Hotels buchen. Geben Sie im Feld "Zugangs- oder Promocode" das Stichwort "BDU" als "Promo/Firmencode" ein. Sie erhalten dann den BDU-Sonderpreis von entweder 135 € inkl. „Frühstück to go“ (Kaffee, Croissant, Obst) oder 155 € inkl. Frühstücksbüffet (jeweils inkl. MwSt.) angezeigt, wenn in der vereinbarten Premium-Kategorie noch Zimmer verfügbar sind. Sie können aber auch telefonisch buchen unter: 0228-4334 5000 oder reservation@kamehagrand.com.

Maritim Hotel Bonn
Godesberger Allee, 53175 Bonn
+49 (0)228 8108-777
info.bon@maritim.de
http://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-bonn

Das Maritim Hotel liegt auf der anderen Rheinseite, ca. 2,7 km vom BDU-Tagungszentrum entfernt. Die einfache Fahrt per Taxi kostet unter 10 €. Bitte reservieren Sie unter dem Stichwort: BDU008 zum Sonderpreis von 121 € inkl. Frühstück.

Alternativ können Sie auch über unseren Partner HRS online Zimmer in Bonn buchen.
Hotel HRS

Anmeldung

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie unser Online-Anmelde-System.

Ansprechpartner

Christoph Weyrather (Geschäftsführer), T +49 (0)228 9161-23, wey@bdu.de
Tekla Altmann (Organisation/Anmeldung), T +49 (0)228 9161-17, al@bdu.de


Zurück zur Veranstaltungsliste

Top