BDU-Kooperation mit studentischen Verbänden


Die BDU-Kooperation mit den studentischen Verbänden erhält ein Upgrade

Die bereits seit Jahren bestehende Kooperation mit den Spitzenverbänden Studentischer Unternehmensberater, dem BDSU und dem JCNetwork hat in diesem Jahr ein neues Level erreicht. Um Synergien noch besser zu nutzen, erfolgt die Zusammenarbeit nicht mehr nur jeweils bilateral, sondern als Verbändeallianz zu dritt. Im Vordergrund der gemeinsamen Aktivitäten stehen die Vernetzung von Beratungsunternehmen mit potenziellen Nachwuchskräften, die attraktive Darstellung des Beraterberufs sowie der gegenseitige Austausch zu allgemeinen Fach- und Branchenthemen.

 

 

Nachwuchskräfte werden im Consulting weiterhin gefragt sein

Wir sind davon überzeugt, dass der Faktor Mensch im Consulting immer einen großen Einfluss auf den Erfolg einer Beratungsleistung haben wird, wenngleich der zunehmende Einsatz digitaler Tools und intelligenter Systeme unaufhaltsam ist und die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Geschäftsmodell der Beratung noch nicht vollends absehbar sind. Dennoch wird Consulting eine Wachstumsbranche bleiben und der Beraterberuf weiterhin einer der Berufe mit der größten Bandbreite und den vielfältigsten Konstellationen sein. Die vielfältigen Möglichkeiten gilt es, potenziellen Nachwuchskräften aufzuzeigen.

 

 

Das digitale Veranstaltungsformat „BDU meets students digital“ zeigt Berufsperspektiven auf

Um Studierenden die verschiedenen Beratungssegmente und Berufsperspektiven näherzubringen, wurde unter dem Motto „3 Verbände, eine Veranstaltungsreihe“ das Format „BDU meets students digital“ ins Leben gerufen.

In regelmäßigen Abständen widmet sich ein rd. zweistündiges virtuelles Meeting einem Beratungsfeld. Immer praxisnah und mit Vertretern des jeweiligen Beratungsfeldes aus einem BDU-Mitgliedunternehmen an Board. In den vergangenen drei Wochen fanden die ersten Termine mit jeweils ca. 30 Studierenden zu den Segmenten Sanierungs-, IT-, Rechts- und Personalberatung statt.

Studierende freuen sich über Mini-Cases, Berichte zu realen Beratungsprojekten, Tipps aus der Praxis für die Praxis und vieles mehr. So können Studierende herausfinden, welches Beratungsfeld am besten zu ihnen und ihren Interessen passt. Gleichzeitig haben BDU-Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, sich als attraktive Arbeitgeber zu positionieren und sich den Fragen der Studierenden zu stellen.

 

 

#Lieblingsarbeitgeber im Consulting

Es sind viele attraktive Arbeitgeber  im BDU vertreten. Einige von Ihnen bekennen sich ausdrücklich zum BDU-Arbeitgeberkodex und bringen ihr Bekenntnis sowie ihre moralische Verpflichtung zu dessen Einhaltung durch die Einbindung des Lieblingsarbeitgeberlogos auf ihren Webseiten zum Ausdruck. Der Kodex beschreibt in neun griffigen Punkten, welche Kerngedanken im Rahmen einer nachhaltigen Mitarbeiterpolitik in den Unternehmen, die an dieser Initiative teilnehmen, gelebt werden.

 

Hier geht’s zum Arbeitgeberkodex

Übrigens: Ganz frisch eingetroffen sind unsere Giveaways mit dem Logo der #Lieblingsarbeitgeber-Initiative, welche im kommenden Jahr bei den Kongressen der studentischen Verbände verteilt werden. Dabei handelt es sich um ein Multifunktionskabel, welches einen klassischen USB-Connector mit einem Micro-USB und einem Lightning-Anschluss vereint. Damit lassen sich problemlos zwei Geräte gleichzeitig laden.

Top