Social Media in der B2B-Kommunikation

verfasst von Ralf Strehlau | Partner und Geschäftsführer | ANXO Management Consulting

Mit Social Media hat sich die Art und Weise, wie das Internet genutzt wird, stark verändert. Social Media ist heute überall: im Marketing, in der Unternehmenskommunikation sowie im Personalbereich. Im Business-to-Consumer-Bereich (B2C) engagieren sich bereits zahlreiche Unternehmen, um ihre Zielgruppen anzusprechen. Aber wie lassen sich Social Networks in der Business-to-Business-Kommunikation (B2B) einsetzen?



Die langjährige Projekterfahrung der ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH hat gezeigt, dass viele Unternehmen die Chancen und Potenziale, die sich durch Social Media in der B2B-Kommunikation ergeben noch nicht konsequent nutzen und auf Grund mangelnder Erfahrung eher zurückhaltend agieren. Dabei bietet der Einsatz von Social Media vor allem im B2B-Sektor große Chancen, um über das Internet die Reputation des Unternehmens zu stärken, Zielgruppen zu erschließen und die Kundenbindung zu steigern.

 

Im Mittelpunkt der Social Media Aktivitäten stehen meistens die folgenden drei Zielgruppen:

  • Bestandskunden
  • Neukunden
  • Potenzielle Mitarbeiter


Weiterlesen
Die neuesten Artikel im BDU-Fachartikelbereich

Outplacement versus Newplacement – Chancen für einen Neuanfang

Was haben amerikanische Soldaten mit der Suche nach einem neuen Job zu tun? Auf den ersten Blick selbstverständlich überhaupt nichts, aber nach dem Zweiten Weltkrieg  mussten viele US-Soldaten wieder in das Berufsleben außerhalb des Militärs integriert werden, und die US-Army unterstützte sie bei dieser Aufgabe. Somit war das klassische Outplacement geboren, das in den Folgejahren von Psychologen aufgegriffen und weiterentwickelt wurde und sich auch in Europa etablieren konnte.

[verfasst von Iris Manshusen Unternehmenskommunikation | VBLP GmbH Unternehmensberatung]

Digitalisierung im Mittelstand

In Deutschland gibt es zahlreiche KMU und anteilig weitaus mehr „Hidden-Champions“ als im Rest der Welt. Diese Firmen sind in der Regel keine „Digital Natives“ sondern „Digital Follower“ oder „Digital Immigrants“. Sie bilden das Rückgrat unserer Volkswirtschaft.

[verfasst von Markus Hagen Geschäftsführender Gesellschafter | pareto managementpartner GmbH&Co.KG]

Betriebliches Eingliederungsmanagement

  Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) stellt eine gesetzliche Präventionsverpflichtung für alle Betriebe und Dienststellen dar und findet für alle Beschäftigten Anwendung. Der Gesetzgeber hat definiert, was unter einem BEM zu verstehen ist. 

[verfasst von Dr. Hartmut H. Frenzel Inhaber | Dr. Hartmut H. Frenzel - Betreiberpflichten auf den Punkt gebracht]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top