Herzlich Willkommen in unserem Fachartikel-Bereich. Wir bieten Ihnen hier ein großes Repertoire an Veröffentlichungen unserer Mitgliedsunternehmen und unseres Verbandes. Nutzen Sie diesen Pool zu Recherchezwecken oder klicken Sie sich einfach mal durch unsere vielfältigen Themenfelder.

Meistgeklickt

Für Kreditinstitute ist diese Kennzahl wichtig bzw. ausschlaggebend bei der Vergabe neuer Darlehen bzw. bei der Prolongation bestehender Kredite.

[verfasst von Ulrich Bendel Geschäftsführer | Mühl Christ Partner Management GmbH]
beliebter Artikel

Führung in Zeiten der Digitalisierung

Wir befinden uns im Umbruch: Die digitale Transformation verläuft zwar schleichend, in manchen Branchen und Bereichen aber auch disruptiv und exponentiell. Sie ist umfassend, alles durchdringend und zum Teil eben auch zerstörend.

[verfasst von Fachverband Management + Marketing| Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. ]
beliebter Artikel

Mehr Frauen in Führungspositionen – Eine mehrdimensionale Herausforderung

Der Staat hilft dabei nach, mehr Frauen in Führungspositionen zu etablieren. Das stößt auf gemischte Gefühle, denn Unternehmen – und nicht zuletzt auch Managerinnen – wollen selbstbestimmt agieren. Jede Intervention von außen wird naturgemäß mit Skepsis betrachtet. Das war immer so und wird wohl auch immer so bleiben. Auf der anderen Seite ist das Thema Diversity, das weit mehr als die Frage nach einer Frauenquote beinhaltet, in sehr vielen Unternehmen auch ohne Quote bereits angekommen und intensiv behandelt. Eine Quote wie im neuen Gesetz, das individuelle, nachvollziehbare Planungen nicht nur für Aufsichtsräte und Vorstände, sondern auch für die ersten Führungskräfteebenen verlangt, setzt einen Impuls; die Grundvoraussetzungen aber werden durch Überzeugung und in vielen Dimensionen der unternehmerischen Praxis geschaffen.

[verfasst von Monika Berane (Vice President, Partnerin und Leiterin des Female Desk) und Dr. Alexander von Preen (Geschäftsführer)| Kienbaum Consulting International]
Alle Rubriken in der Übersicht

Best Practice: Analytikstrategie in den Medien

Die zunehmende Diversifikation des TV-Marktes macht die Erfolgsanalyse immer komplexer. Für die Mitarbeiter bei ProSiebenSat.1 entsteht daher mit mediaFACTS eine BI-Applikation, die sie bestmöglich bei der Arbeit unterstützt. Sie soll den sehr heterogenen Ansprüchen an die Analyse kritischer Erfolgszahlen genügen und die benötigten Berichte anwenderfreundlich bereitstellen.

[verfasst von Stefanie Fröhner-Goodwin und Andreas Mörtl (ProSiebenSat.1) | Arne-Kristian Schulz (blueforte GmbH)| ]

Unternehmensplanung in COVID-19-Zeiten - Mehr Planungssicherheit in einem unsicheren Umfeld

Bereits in der Finanzkrise 2007 / 2008 und der anschließenden Euro-Krise haben viele Unter­nehmen festgestellt, dass starre Unterneh­mensplanungen mit mehrjährigen Planungs­zeiträumen kein adäquates Mittel sind, um mit den Herausforderungen einer solchen Krise umzugehen. Noch mehr gilt dies nun für die Zeit, während der wir mit der Corona-Virus-Pandemie und COVID-19 leben müssen.

[verfasst von Ralph P. Obersteiner Inhaber | MACRO Unternehmensberatung]

Warum Unternehmensgründung trotz Corona sinnvoll ist – oder gerade deswegen

Über alle Branchen hinweg hat die Corona-Pandemie für große Unruhe und Unsicherheit gesorgt, was sich negativ auf die Zahl der Unternehmensgründungen in Deutschland auswirkt. Viele potenzielle Unternehmensgründer/innen scheuen in unbeständigen Zeiten diesen Schritt und wollen zuerst die weitere wirtschaftliche Entwicklung abwarten. Aber ist dies die richtige Entscheidung?

[verfasst von Michael Hofnagel Partner | Pericon Unternehmensberatung]

Hausaufgaben für Unternehmen: Rassismus verbannen, Chancengleichheit fördern!

Die Rassismus-Debatte erlebt derzeit aufgrund der jüngsten Polizei-Skandale in den USA eine zuvor nie vorgekommene Aufmerksamkeit. Doch besteht das Problem keineswegs erst seit gestern und vor allen Dingen nicht nur in den USA – sondern auch in Deutschland. Und es geht auch nicht nur um strukturellen Rassismus bei der Exekutive, sondern auch in Führungsetagen vieler Unternehmen und im alltäglichen Arbeitsleben von People of Color (kurz: POC). Selbst wenn er da nicht so öffentlichkeitswirksam sein mag.

[verfasst von Dr. Regina Ruppert, Linka Kukuk, Alexander Baxmann| Selaestus Personal Management]

Aus dem Home-Office die Kundenbetreuung intensivieren und dadurch langfristig Kundenbindung sichern!

Durch die Ausgangsbeschränkungen wurde Ihren Außendienstmitarbeitern die Möglichkeit genommen Kunden persönlich zu besuchen. Nachfolgend finden Sie Denkanstöße, welche Voraussetzungen Sie für die Zeit im Home-Office treffen können und wie Ihre Außendienstmitarbeiter auch von zu Hause die Kundenbetreuung intensivieren und dadurch die langfristige Kundenbindung vertiefen können.

[verfasst von Stephan Haller Managing Partner | Dr. Fried & Partner GmbH]

Geschäftsklimaindex-Befragung – mehr als die Hälfte der deutschen Kliniken liegen unter Budget

Eine Online-Befragung unter rund 370 Vorständen, Geschäftsführern, kaufmännischen Direktoren und Klinikmanagern von Akut-, Fach- und Rehakliniken im Juli 2020 sollte Auskunft geben über die Auswirkungen der Covid-19-Krise auf die Lage der Kliniken in Deutschland und die Einschätzungen der Entscheider zu den Zukunftsaussichten der Branche herausarbeiten.

[verfasst von Florian Winkler (Geschäftsführer & Senior Berater) und Christina Krey (Mitglied der Geschäftsleitung & Senior Berater)| SOLUTE recruiting GmbH]

Aufgaben delegieren, aber richtig!

Delegation bedeutet, dass Geschäftsführer Aufgaben an MitarbeiterInnen übertragen, die diese selbständig bearbeiten sollen. Das hört sich zunächst recht einfach an, doch tun sich viele Geschäftsführer schwer. Aber warum? Haben sie Angst nicht mehr gebraucht zu werden oder dass sie Fehler beim Delegieren machen? Denken sie, dass sie die Aufgaben selbst schneller und besser erledigt bekommen? Sie fragen sich womöglich auch, ob ihre MitarbeiterInnen überhaupt geeignet sind, gewisse Aufgaben zu übernehmen. Welchen MitarbeiterInnen kann man überhaupt Aufgaben übertragen?

[verfasst von Lutz Braun | BF Scale Consulting GmbH]

Einfach nur natürlich sein

Das Interview mit dem Kandidaten ist gelaufen, Berater und Kandidat sind sich einig, dass es Sinn macht den Prozess fortzusetzen und den Kandidaten beim Mandanten vorzustellen.

[verfasst von Thomas Schmitt Managing Partner | insight – International Management Consultants]

Verfall von Urlaubsansprüchen – Details zur Hinweispflicht des Arbeitgebers

Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH, Entscheidung vom 6. November 2018 – C-684/16 und C-619/16) und das Bundesarbeitsgericht (BAG, Entscheidungen vom 19. Februar 2019, z. B. 9 AZR 423/16) in ihren Entscheidungen zum Verfall von Urlaubsansprüchen klargestellt haben, dass der Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers nur erlischt, wenn der Arbeitgeber seiner Mitwirkungsobliegenheit nachkommt und der Arbeitnehmer dennoch den Urlaub nicht aus freien Stücken nimmt, fragt sich, was dies konkret für Arbeitgeber bedeutet.

[verfasst von Sabine Wahl| Osborne Clarke]

Marken im Sanierungsprozess nutzen

Corona stellt viele Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle auf den Prüfstand. Oft muss man dabei leider feststellen, dass ein umfassender Sanierungsprozess des Unternehmens unabdingbar ist. Die Marken des Unternehmens spielen hierbei eine Schlüsselrolle. 

[verfasst von Bert Klingsporn und Ottmar Franzen Berater | ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH]

Die neue Art der Unternehmensführung?

Um es gleich vorweg zu nehmen: Ja die Transformation zu agilen HR-Methoden bringt in der Regel viele Schmerzen mit sich. Sie werden viele Widerstände erfahren, oft ratlos und alleine dastehen, Mitarbeiter verlieren, Kunden verärgern, Gewinneinbrüche haben und auch danach wird nicht alles sofort besser. Es ist ein Weg, der sich über Jahre ziehen kann und am Ende eine neue Welt der Zusammenarbeit erschließt.

[verfasst von Dirk Linn Gründer und geschäftsführender Gesellschafter | p-manent consulting GmbH]

Fünf Schritte eines geordneten Ausstiegs aus dem Corona-Krisenmodus für Unternehmen

Es gibt kaum ein Unternehmen, das von sich behaupten könnte, keine Auswirkungen der Corona-Krise gespürt zu haben. Auch wenn die Betroffenheitsgrade höchst individuell sind, gibt es allgemeine Handlungsempfehlungen, von denen alle Unternehmen profitieren können. Die zentrale davon ist, eine systematische Bestandsaufnahme und Neubewertung des IST-Zustandes vorzunehmen, um einen geordneten Ausstieg aus dem Krisenmodus dem Unternehmen und den Mitarbeitern zu ermöglichen.

[verfasst von Jennifer Reckow Geschäftsführung | processline GmbH]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top