BIG DATA - Wie sich die Arbeitswelt verändert

verfasst von Florian Büttner | Partner | ATB Consulting Büttner & Partner Unternehmensberatung

Was Ihnen passiert, ist nicht das Internet, sondern die Zukunft. Auch in der Vergangenheit hat sich die Wirtschaft grundlegend gewandelt, dies geschieht nun wieder.


Nehmen wir als Beispiel Autos. Hätte Henry Ford seine Kunden gefragt was sie wollen, hätten diese sicher geantwortet, schnellere Pferde.
Herausgekommen sind ein selbstfahrendes Fahrzeug und die Fließbandfertigung. Es fielen die Arbeitsplätze der Kutscher und der Pferde weg und es wurden Arbeitsplätze in der Produktion geschaffen, die dann im Rahmen der Industrialisierung nach und nach wieder wegfielen. Zuerst gab es einen riesigen Aufschrei gegen die „Entmenschlichung der Produktion“, im Ergebnis aber führte dies zu höheren Einkommen, Sozialsystemen, mehr Bildung und damit einem sozialen Aufstieg vieler, aber nicht aller Menschen. Geschichte wiederholt sich. Nachdem Maschinen die körperliche Arbeit ersetzt haben, wird nun die geistige Arbeit ersetzt. Bill Gates, Steve Jobs und Jeff Bezos haben in den vergangenen 30 Jahren die Welt so verändert, wie vor ihnen die Meßbriefe und Wechsel in Florenz oder Genua, Guttenberg mit dem Buchdruck oder Henry Ford mit der Fließbandfertigung.



Weiterlesen
Die neuesten Artikel im BDU-Fachartikelbereich

Einführung einer allgemeinen Pflicht zur Unternehmensplanung für haftungsbeschränkte Unternehmen durch das StaRUG

Das Gesetz über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen (StaRUG) ist zum 1.1.2021 in Kraft getreten. Die Wahrnehmung in der Wirtschaft ist allerdings uneinheitlich. Während das Gesetz in der Beraterszene bereits im Jahr 2020 zu einer umfassenden Auseinandersetzung mit den rechtlichen Auswirkungen führte, scheinen insbesondere viele kleinere mittelständische Unternehmen die sich hieraus ergebenden Verpflichtungen zu ignorieren.

[verfasst von Ralph P. Obersteiner CMC | MACRO Unternehmensberatung]

Outplacement versus Newplacement – Chancen für einen Neuanfang

Was haben amerikanische Soldaten mit der Suche nach einem neuen Job zu tun? Auf den ersten Blick selbstverständlich überhaupt nichts, aber nach dem Zweiten Weltkrieg  mussten viele US-Soldaten wieder in das Berufsleben außerhalb des Militärs integriert werden, und die US-Army unterstützte sie bei dieser Aufgabe. Somit war das klassische Outplacement geboren, das in den Folgejahren von Psychologen aufgegriffen und weiterentwickelt wurde und sich auch in Europa etablieren konnte.

[verfasst von Iris Manshusen Unternehmenskommunikation | VBLP GmbH Unternehmensberatung]

Digitalisierung im Mittelstand

In Deutschland gibt es zahlreiche KMU und anteilig weitaus mehr „Hidden-Champions“ als im Rest der Welt. Diese Firmen sind in der Regel keine „Digital Natives“ sondern „Digital Follower“ oder „Digital Immigrants“. Sie bilden das Rückgrat unserer Volkswirtschaft.

[verfasst von Markus Hagen Geschäftsführender Gesellschafter | pareto managementpartner GmbH&Co.KG]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top