Ersatzteile im Investitionsgüterbereich: Cash-Cow oder potentielles Risiko?

verfasst von Gunter Hemmer | Partner | ANXO Management Consulting

Jeder hat das schon einmal im privaten Bereich erlebt. Die Spülmaschine ist defekt oder das Auto ist zur Reparatur. Neben den Arbeitskosten schlagen die Ersatzteilpreise für die Instandsetzung in der Regel gehörig zu Buche.


Gerade Originalersatzteile, die kein anderer liefern kann werden häufig aufgrund der nicht vorhandenen Wettbewerbssituation mit hohen Aufschlägen versehen. Da praktisch keine Alternativen bestehen, akzeptiert man die teilweise unverschämten Preise letzten Endes zähneknirschend.


Was für die Kunden zum Teil sehr ärgerlich ist, stellt für die Unternehmen ein erhebliches Potential für Umsatz und Marge dar.


Auch im Bereich der Investitionsgüterindustrie spielen Ersatzteile eine entscheidende Rolle. Im Laufe des Lebenszyklus einer Anlage oder Maschine summieren sich die Kosten für Instandhaltung und Reparaturen oft zu respektablen Summen, die die eigentlichen Anschaffungskosten durchaus überschreiten können.



Weiterlesen
Die neuesten Artikel im BDU-Fachartikelbereich

Krisensicher durch resiliente Führungskräfte

Krisen stellen Unternehmen vor besondere Herausforderungen. In kritischen Phasen entscheidet die Resilienz über Scheitern oder Weiterentwicklung. Nur wer frühzeitig in resiliente Führung investiert, sichert nachhaltig den Unternehmenserfolg.

[verfasst von Dr. Dirk Wölwer Geschäftsführer | dr. gawlitta (BDU) GmbH]

Unternehmensbewertung und -transaktionen unter anhaltenden COVID-19- und Krisenbedingungen

Krisen führen zu besonderen Herausforderungen in der Unternehmensplanung und stellen eine Herausforderung für Bewertungspraktiker dar. Unsicherheiten sind vornehmlich im Rahmen der Umsatzplanung zu berücksichtigen. Dabei helfen Szenarien zur Planung zukünftiger Zahlungsströme, denn Unsicherheit und steigende Zinsen erhöhen mittelfristig den Kapitalisierungsfaktor. In der Konsequenz werden sich geringere Unternehmenswerte einstellen.

[verfasst von Stefan Butz Geschäftsführender Gesellschafter | Butz Consult GmbH ]

Die Zukunft der Möbelbranche

Die Möbelindustrie gilt als Gewinner der Corona-Krise. Dennoch trifft auch diese Branche zu erwartende Personalausfälle. Doch wie kann sich die Möbelbranche für die Zukunft rüsten?

[verfasst von Dr. Dirk Wölwer Geschäftsführer | dr. gawlitta (BDU) GmbH]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top