Wege der Informationsgewinnung im Recruiting

verfasst von Florian Koenen Geschäftsführer | TOPOS Personalberatung GmbH

Den richtigen Mitarbeiter zu finden, ähnelt manchmal einem Vabanque-Spiel. Gerade für Führungspositionen ist es aber enorm wichtig, aus dem Bewerberpool den passenden Kandidaten mit den richtigen Kompetenzen, Erfahrungen und Managementqualitäten zu finden, der darüber hinaus auch noch einen guten Leumund haben sollte.


Manche Dinge stehen aber nicht in den Bewerbungsunterlagen. Professionelle Personalmanager nutzen deshalb verstärkt das Internet zur Recherche, um mehr über eine bestimmte Person zu erfahren, die Unterlagen abzugleichen und Referenzgeber zu finden. Denn egal wie viel im Internet über eine Person zu finden ist: Die klassische Methode, anhand von Referenzen den Bewerber vorab besser beurteilen zu können, wird nach wie vor genutzt. Allerdings wird sie durch das Internet ebenfalls deutlich vereinfacht und verfeinert. Unter Berücksichtigung der Rechtslage lässt sich deshalb dank der neuen Informationswege die Personalsuche qualitativ deutlich verbessern, die Geschwindigkeit der Suche erhöhen oder effizienter gestalten. Das sagen jedenfalls 70 Prozent der befragten Unternehmen. Am Ende dieses Prozesses steht in vielen Fällen tatsächlich eine bessere Auswahl an geeigneten Mitarbeitern. Und oft genug sogar eine spürbare Zeitersparnis. Grund genug also, sich einmal mit den verschiedenen Möglichkeiten zu beschäftigen.



Weiterlesen
Die neuesten Artikel im BDU-Fachartikelbereich

Multidimensionale Standort-Masterplanung

Mit einer multidimensionalen Methodik können Sie einen nachhaltigen und abgestimmten Werksstrukturplan entwickeln, der ab jetzt für die nächsten 10 bis 15 Jahre gilt. Dieser Masterplan passt sich dynamisch an die Unternehmensentwicklung an und bildet gleichzeitig eine Leitplanke für die Standortentwicklung.

[verfasst von pareto managementpartner GmbH & Co.KG | pareto managementpartner GmbH & Co.KG]

Kostenfalle Recruitingwege in Unternehmen - Möglichkeiten zu Optimierung

Wissen Sie, was Sie als Unternehmer, Personalleiter oder auch als Hiring Manger (mit Zuordnung auf Ihre Kostenstelle) die Besetzung einer Position kostet? Haben Sie schon mal den „Investitionswert“ für eine Einstellung berechnet? Ist Ihnen bewusst, wie viele Mitarbeiter sich in Ihrem Unternehmen mit Einstellungsfragen viele Stunden beschäftigt. Und vor allem: Kennen Sie Ihre Kennzahlen, zu der Nachhaltigkeit dieser Investments? Lassen Sie uns doch mal die ein oder andere konkrete Aktion – anhand einiger möglicher Beispiele – beleuchten.

[verfasst von Renate Schuh-Eder Geschäftsführerin | Schuh-Eder Consulting GmbH]

Projekte im Anlagenbau kaufmännisch steuern!

Viele mittelständische Unternehmen im deutschen Anlagenbau waren über Jahre hinweg international überaus erfolgreich. Inzwischen ist das Geschäft schwieriger geworden, in manchen Branchen geradezu eingebrochen und das liegt neben der globalen (Corona-)Krise auch an Marktentwicklungen wie bspw. im Automobilsektor. International ausgeschriebene Großprojekte erfordern (nicht nur, aber vor allem) in Krisenzeiten neben dem technischen Know-how in hohem Maße ein professionelles kaufmännisches Projekt- und Risikomanagement. Worauf aus kaufmännischer Sicht zu achten ist, zeigt dieser Beitrag auf.

[verfasst von Prof. Dr. Birgit Felden (Gründerin) und Christopher Peyerl (Prokurist) | TMS GmbH]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top