DSGVO - von der Bußgeldfalle zur Chance

verfasst von Anita Kuzma, Robin Desens und Petros Orfanidis | HPP Strategie- und Marketingberatung GmbH

Die DSGVO ist nach wie vor ein Fokusthema der deutschen Wirtschaft. Die Anzahl der verhängten Bußgelder steigt kontinuierlich an und verdeutlicht dadurch die Aktualität und Tragweite der Thematik. Dabei ist auch zu beobachten, dass unabhängig vom Geschäftsmodell alle Unternehmen einem erheblichen Risiko ausgesetzt sind. Eine zügige Umsetzung des Datenschutzes ist daher unabdingbar, um Unternehmen nachhaltig entlang der gesamten Wertschöpfungskette datenschutzkonform abzusichern.


Datenschutz-Management ist unvermeidlich

Viele Unternehmen machen jedoch nur langsam Fortschritte bei der Umsetzung der Datenschutzanforderungen und übersehen häufig die Chancen,
die sich dadurch ergeben können. So lässt sich beispielsweise durch ein optimiertes Datenschutzmanagement das individuelle Kundenerlebnis
verbessern. Durch einen verantwortungsvollen und transparenten Umgang mit Kundendaten kann das Vertrauen der Kunden in den Schutz Ihrer
Daten nachhaltig ausgebaut werden. Darüber hinaus ist ein effizientes Datenschutzmanagement auch mit Blick auf die wachsende Bedeutung von Big Data Analytics-Maßnahmen entscheidend. Eine optimierte Datenqualität ermöglicht unter anderem eine bessere personalisierte Kundenansprache und die Bereitstellung von maßgeschneiderten Angeboten.

 

Zusätzlich können im Zuge von notwendigen Optimierungen effizientere Prozesse im Unternehmen etabliert, der Arbeitsaufwand damit verringert und Kosten reduziert werden. Unsere Erfahrung zeigt allerdings, dass Unternehmen die Datenschutzanforderungen meist nur als einmalige Maßnahme ansehen oder annehmen, dass die Einführung einer Datenschutzsoftware ausreiche, um DSGVO-konform zu sein. Hier stellt sich die Frage, ob dies nachhaltige Lösungen zur Absicherung gegen mögliche Bußgelder sind. Wir haben aus unseren Beobachtungen und Erfahrungen heraus die fünf wesentlichen Fehler bei der Umsetzung des Datenschutzes identifiziert, die Unternehmen bei der Umsetzung der DSGVO vermeiden sollten.



Weiterlesen
Die neuesten Artikel im BDU-Fachartikelbereich

Wahre Werte unter COVID-19 Bedingungen

Was ist der wahre Wert eines Unternehmens unter den derzeitigen Rahmenbedingungen? Welche Rolle spielt die aktuelle Krise bei der Unternehmensbewertung und damit verbundenen unternehmerischen Entscheidungen?

[verfasst von Stefan Butz Geschäftsführender Gesellschafter | Butz Consult GmbH]

Unternehmensverkauf - Wie Sie den Wert Ihres Unternehmens steigern

Eines der Kriterien, warum ein Unternehmensverkauf scheitert, ist eine überzogene Kaufpreisvorstellung auf Verkäuferseite. Die Vorstellungen über den Wert des Unternehmens von Käufer und Verkäufer weichen also stark voneinander ab.

[verfasst von Roland Greppmair Spezialist für Unternehmensnachfolge | KERN-Unternehmensnachfolge.Erfolgreicher.]

MBI - Erfolgsmodell Unternehmensnachfolge

Für den Weg in die Selbständigkeit ergeben sich mehrere Möglichkeiten. Vor allem Führungskräfte, die sich nach langjähriger erfüllter Managertätigkeit für das Unternehmertum interessieren, bietet im Zuge einer Unternehmensnachfolge das Management-Buy-in (MBI), eine vielversprechende Möglichkeit, in ein bereits gut positioniertes Unternehmen einzusteigen bzw. dieses komplett zu übernehmen.

[verfasst von Karl Rehfuß Berater | KERN - Unternehmensnachfolge.Erfolgreicher.]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top