Strategische Entwicklung im Kontext Covid-19 – Ableitung von mittelfristigen Maßnahmen zur Netzentwicklung

verfasst von Dr. Thorsten Liebehenschel (Geschäftsführender Gesellschafter) und Christian Karwehl (Director) | HPP Strategie- und Marketingberatung GmbH

Covid-19 hat eine wirtschaftliche Krise ausgelöst, die die Automobilindustrie in der ohnehin herausfordernden Phase des strukturellen Wandels hart trifft. Vor allem im automobilen Handel sind die Auswirkungen von Covid-19 deutlich zu spüren – Kundennachfrage, Umsatz und Geschäftsklima sind massiv eingebrochen. Vor diesem Hintergrund haben wir in zwei Abschnitten sowohl kurzfristige als auch mittelfristige Maßnahmen für OEM und Handel betrachtet.


Die wirtschaftliche Krise, ausgelöst durch Covid-19, zieht auch weiter ihre Folgen nach sich. Fortlaufenden Unsicherheiten bei Konsumenten und die Gefahr einer zweiten Welle beeinträchtigen die Wirtschaft nachhaltig. Im Rahmen einer zweiteiligen Gesamtbetrachtung der Herausforderungen des Automotive Retail in diesem Kontext, hatten wir im Mai bereits über kurzfristigen Maßnahmen für OEM und Handel berichtet. Diesen Artikel finden Sie hier.

 

Im zweiten Teil setzen wir nun den Fokus auf die strategische Entwicklung und mittelfristigen Maßnahmen zur Netzentwicklung. Denn vor dem Hintergrund der bestehenden Herausforderungen muss der Hersteller vor allem auch seine strategischen Maßnahmen überdenken und an die Situation anpassen. Zur Veränderung des Vertriebs sehen wir einen fünf Punkte Plan, um die strategische Weiterentwicklung des Netzes nach vorne zu treiben, sowie ergänzend dazu die Implementation von weiteren Maßnahmen zur mittelfristigen Optimierung des Vertriebs. Erfahren Sie, welche Maßnahmen Sie in der aktuellen Situation angehen sollten, um die Weiterentwicklung des Netzes nachhaltig voran zu treiben und zukunftsorientiert zu optimieren.



Weiterlesen
Die neuesten Artikel im BDU-Fachartikelbereich

Outplacement versus Newplacement – Chancen für einen Neuanfang

Was haben amerikanische Soldaten mit der Suche nach einem neuen Job zu tun? Auf den ersten Blick selbstverständlich überhaupt nichts, aber nach dem Zweiten Weltkrieg  mussten viele US-Soldaten wieder in das Berufsleben außerhalb des Militärs integriert werden, und die US-Army unterstützte sie bei dieser Aufgabe. Somit war das klassische Outplacement geboren, das in den Folgejahren von Psychologen aufgegriffen und weiterentwickelt wurde und sich auch in Europa etablieren konnte.

[verfasst von Iris Manshusen Unternehmenskommunikation | VBLP GmbH Unternehmensberatung]

Digitalisierung im Mittelstand

In Deutschland gibt es zahlreiche KMU und anteilig weitaus mehr „Hidden-Champions“ als im Rest der Welt. Diese Firmen sind in der Regel keine „Digital Natives“ sondern „Digital Follower“ oder „Digital Immigrants“. Sie bilden das Rückgrat unserer Volkswirtschaft.

[verfasst von Markus Hagen Geschäftsführender Gesellschafter | pareto managementpartner GmbH&Co.KG]

Betriebliches Eingliederungsmanagement

  Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) stellt eine gesetzliche Präventionsverpflichtung für alle Betriebe und Dienststellen dar und findet für alle Beschäftigten Anwendung. Der Gesetzgeber hat definiert, was unter einem BEM zu verstehen ist. 

[verfasst von Dr. Hartmut H. Frenzel Inhaber | Dr. Hartmut H. Frenzel - Betreiberpflichten auf den Punkt gebracht]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top