Neu

Sie haben bereits für jeden Arbeitsplatz eine Gefährdungsbeurteilung vorliegen? Prima, dann kennen Sie bereits die Belastungsfaktoren für jeden Arbeitsplatz und es ist für Sie ein Leichtes, die Gefährdungsbeurteilungen um die mutterschutzbezogenen Gefährdungen zu ergänzen. Dazu ist jeder Arbeitgeber verpflichtet, unabhängig davon, ob gerade eine schwangere oder stillende Frau beschäftigt wird. Bis zum Jahresende 2018 haben Sie noch Zeit, die Beurteilung der Arbeitsbedingungen vorzunehmen. Danach tritt der § 32 Abs. 1 Nummer 6 des Mutterschutzgesetzes in Kraft.


[13.11.2018 | verfasst von Dr. Hartmut H. Frenzel | Inhaber | Dr. Hartmut Frenzel. Nachhaltig. Exzellent. Beraten]
Alle Artikel: Recht

Direktansprache am Arbeitsplatz

Ein Interview mit BDU-Geschäftsführer und Syndikusanwalt Kai Haake.

[20.07.2015 | verfasst von Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.| ]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top