Neu

Was haben ein Mobilitäts-Startup aus China (NIU Elektroroller), ein Berliner Kaffee-Visionär (Bonaverde) und ein deutsches Traditionsunternehmen (Voelkel Natursäfte) gemeinsam? Eine Finanzierung über die Crowd! Die Motive und die gewählten Crowdfinanzierungsmodelle unterscheiden sich, aber alle drei haben die Vorteile des Schwarms erkannt.


[15.01.2018 | verfasst von Ulrich Bendel | Geschäftsführender Gesellschafter | Mühl Christ Partner Management Consulting GmbH]
Alle Artikel: Finanzmanagement und Finanzierung

Expected Shortfall: Elicitability und Backtesting

Mit dem Fundamental Review of the Trading Book wird in absehbarer Zeit der Value at Risk als führendes Marktrisikomaß durch den Expected Shortfall ersetzt. Der vorliegende Beitrag stellt die aktuelle, kontroverse Diskussion um die Möglichkeiten statistischer Rückvergleiche (Backtesting) für den Expected Shortfall dar. Es wird einerseits die Rolle der Elizitierbarkeit (engl. elicitability) kritisch hinterfragt, andererseits werden verschiedene, aktuelle Verfahrensvorschläge analysiert und weiterentwickelt.

[28.09.2015 | verfasst von Dr. Hans Peter Wächter (FRM, CFA, Manager), Dr. André Miemiec (Manager), Nadja Schuster, MBA (Senior Manager) | d-fine GmbH]

Der Weg in die regulatorische Komfortzone

Unternehmensberatungen als Vermittler zwischen Regulierern und Regulierten: Für Unternehmensberatungen wie BearingPoint zählen sowohl Regulatoren wie Aufsichtsbehörden und Zentralbanken als auch regulierte Institutionen wie Banken und Versicherer zum Kundenstamm. Hieraus ergibt sich ein Rund-um-Blick auf die Finanzmarktregulierung sowie ein Verständnis für die verschiedenen Interessen.

[31.08.2015 | verfasst von Marcel Nickler (Vorsitzender der Geschäftsführung und Leiter DACH), Dr. Maciej Piechocki (Partner)| Bearing Point GmbH]

Erfolgreiches Performance Management als Aufgabe des CFO

Es sind die Grundfragen eines jeden Unternehmens: Wie können Prozesse harmonisiert werden? Wie die unternehmerische Leistung entsprechend der gestellten Anforderungen gestaltet oder die Wettbewerbsfähigkeit erhöht werden? Die Antwort auf diese Fragen lautet oftmals: Mit Performance Management. Doch um was handelt es sich dabei eigentlich? Was ist Performance Management? Ist es das Berichtswesen? Die Planung? Oder doch die Analyse? Und wie sieht das Performance Management der nächsten Generation aus?

[23.08.2015 | verfasst von Michael Kurc (Leiter Financial Performance Management) und Dr. Jan-Philipp Menke (Senior Professional Performance Management)| IBM Business Analytics]

M&A in der Modebranche - mehr als ein Trend

Die passende Krawatte zum Hemd: In den vergangenen 18 Monaten fand eine Reihe von Unternehmensverkäufen in der deutschen Bekleidungsbranche statt. Transaktionstreiber waren neben dem wiedererwachten "Fashion-Appetit" bei Finanzinvestoren auch strategische Themen wie Vertikalisierung und Filialexpansion. Wie können sich andere Branchen ebenso attraktiv aufstellen?

[22.08.2015 | verfasst von Nicolas Gutbrod | Director M&A | Helbling Business Advisors]

Unternehmensbewertung - theoretisch fundiert und praxisnah

Um zum Beispiel im Rahmen der Finanzierung eines Unternehmenskaufs einen angemessenen Kaufpreis zu ermitteln, orientieren sich die Beteiligten in der Regel an einer zuvor durchgeführten Unternehmensbewertung. Nicht selten klaffen hier Wunsch und Wirklichkeit auseinander. Der Wunsch, den eigenen Lebensunterhalt zu optimieren, steht bei Verkäufern meist ganz oben – bei Interessenten steht der möglichst günstige Preis im Vordergrund, um Spielraum für notwendige Investitionen oder strukturelle Änderungen zu behalten. Der richtige „Wert“ kann also nur ein Kompromiss sein.

[19.08.2015 | verfasst von Prof. Dr. Birgit Felden (Vorstand), Christopher Peyerl (Berater)| TMS AG]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top