Neu

Unternehmen stecken häufig viel Zeit und Geld in Maßnahmen des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes. Diverse Forschungsarbeiten bestätigen den Return on Investment. Wer systematisch vorgeht und bestehende Abläufe hinterfragt, kann die Wertschöpfung steigern.


[17.09.2018 | verfasst von Dr. Hartmut H. Frenzel | Inhaber | Dr. Hartmut Frenzel - Nachhaltig.Exzellent.Beraten]
Alle Artikel: Organisations- und Prozessmanagement

Daran erkennen Sie einen guten Projektleiter

Der Erfolg von Projekten hängt auch mit der richtigen Leitung zusammen. Die passende Person für das jeweilige Projekt auszuwählen, ist allerdings manchmal gar nicht so einfach.

[01.07.2016 | verfasst von Jennifer Reckow | Geschäftsführerin und Gründerin | processline GmbH]

Sieben Hürden, die Projekte gefährden, und ihre Überwindung

Wer kennt ihn nicht, den unternehmensinternen Hürdenlauf in Projekten? Immer wieder stocken oder scheitern Projekte ohne eine erkennbare Ursache. Sie versanden, werden stillschweigend beerdigt oder enden im turbulenten Chaos. Wo das Projekt die falsche Richtung eingeschlagen hat, lässt sich rückblickend nicht immer erkennen. Vor allem dann nicht, wenn die Rollen im Unternehmen und im Projekt unklar und zu vielfältig verteilt sind, wenn sich persönliche Ziele im Unternehmen und Anforderungen an die Rolle im Projekt überschneiden.

[03.06.2016 | verfasst von Jennifer Reckow | Geschäftsführerin und Gründerin | processline GmbH]

Industrie 4.0 – spielerisch angehen. Transparenz, Spielregeln, Kunst der Zusammenarbeit.

Auf der diesjährigen Hannover Messe war Industrie 4.0 zu besichtigen. Teilautomatisierte Prozesse, Sensoren überall, dazwischen Schnittstellen-Module für die smarte Vernetzung. Die Digitale Fabrik funktioniert, aber nur, wenn ihre unsichtbaren Regelungs-Algorithmen in Takt sind. Wer hier die Grundlagen beherrscht, hat gute Chancen, nicht nur einen Show-Case zu schaffen, sondern Fortschritt zu realisieren. Digital-Technik ist also nicht alles. Warum die Sache nicht einfach spielerisch angehen und dort beginnen, wo der Schuh schon heute drückt. Am Beispiel Produktion und Auftragssteuerung lässt sich gut verdeutlichen, worum es gehen könnte.  

[20.05.2016 | verfasst von Reinald Wolff | Geschäftsführer | Schmid & Wolff Management Consultants]

Komplexe Projekte jenseits von Gantt & Co steuern

Auf dem Weg zu den Weihen eines veritablen Projektmanagers durchläuft dieser ein wahres Zirkeltraining einschlägiger Projektmethoden. Fit wie kein anderer stemmt er Projekt um Projekt. Kein Blockbuster im Genre ist ihm fremd. Auch hat er ein Händchen für Menschen. Alles gut! Also warum von dem alten Gantt mit seinen in Balken übertragenen Visualisierungen von Projektzeitfenstern und –inhalten lassen oder den bewährten Projektmanagementtools abschwören?

[27.04.2016 | verfasst von Walter Braun | Inhaber | SYSTEM-MANAGEMENT Diplom-Psychologe Walter Braun]

Selbständig oder Unternehmer

Es klingt erstmal wie zwei Seiten einer Medaille und ist doch vollkommen unterschiedlich. Klar, die rechtliche Klassifizierung besteht, wer selbständig ist, ist per Definition auch Unternehmer/in. Aber das ist hier nicht gemeint.

[25.04.2016 | verfasst von Florian Büttner | Partner | ATB Consulting Büttner & Partner Unternehmensberatung]

Von der Strategiearbeit zum Kompetenzmanagement

Unternehmensstrategie erarbeitet, die zukünftigen Kernkompetenzen des Unternehmens festgelegt, und was dann? Um mit den Kernkompetenzen Wettbewerbsvorteile aufzubauen, die einen nachhaltigen Erfolg sichern, müssen die Unternehmen vor allem eines machen: Die nötigen Mitarbeiterkompetenzen entwickeln.

[06.04.2016 | verfasst von Frank M. Scheelen | Vorstandsvorsitzender | Scheelen AG]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top