Neu

In immer mehr Stellenanzeigen für Fach- und Führungskräfte taucht in jüngster Zeit vermehrt ein neues Buzzword im   Anforderungsprofil auf. Zunehmend werden Manager und Experten gesucht, die eine „unternehmerische Persönlichkeit“ oder „unternehmerisches Handeln“ mitbringen. Klingt schick – aber was heißt das eigentlich genau? Was erwarten die Firmen wirklich? Wie „unternehmerisch“ soll und darf der Mitarbeiter im Kontext der neuen Stelle tatsächlich handeln?


[07.05.2018 | verfasst von Roland Netter | Vorstand | GKM-recruitment AG]
Alle Artikel: Personalsuche

Spesenritter mit Dienstwagen

Immer wieder gibt es aus Bewerbersicht Unklarheiten bezüglich der Erstattbarkeit der eigenen Reisekosten im Bewerbungsprozess. Dabei ist die Rechtslage eindeutig: Sofern im Einladungsschreiben die Erstattung von Reisekosten nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist, ist der potentielle zukünftige Arbeitgeber – bzw. der von ihm beauftragte Personalberater – zum Ersatz der tatsächlich entstandenen Aufwendungen verpflichtet, sofern diese sich im üblichen und angemessenen Rahmen bewegen.

[12.07.2015 | verfasst von Roland Pietzecker, CERC/BDU | Geschäftsführer | insight - International Management Consultants]

Spätzündung

Ein Außendienstverkäufer (50 Jahre) mit guter betriebswirtschaftlicher Ausbildung und permanenter Weiterbildung wird auf eine Verkaufsleiterposition angesprochen. Er sieht diese Perspektive als berufliches Endziel und nimmt gerne das erste Gespräch wahr. Seine Qualifikation kann er dem Berater überzeugend darstellen. Es bleibt allerdings die offene Frage, weshalb er nicht aktiv Möglichkeiten gesucht hat, sein berufliches Ziel zu verwirklichen.

[12.07.2015 | verfasst von Eckhard Rabe | Geschäftsführer | insight - International Management Consultants]

Plötzlich auf der Straße

Der Schlag kam völlig unvorbereitet. Nach fast zehn Jahren im Unternehmen – der ehemals inhabergeführte Mittelständler war vor einigen Jahren von einem großen amerikanischen Mitbewerber übernommen worden – erhielt Verkaufsleiter Martin S. überraschend die Kündigung. Noch wenige Monate zuvor hatte ihm „sein“ Geschäftsführer zum Erreichen der anspruchsvollen qualitativen und quantitativen Ziele im abgelaufenen Jahr gratuliert und seinen Einsatz für die Firma hervorgehoben. Und nun das, die rote Karte! Martin S. war wie vor den Kopf gestoßen. Damit hatte er nun wirklich nicht gerechnet.

[12.07.2015 | verfasst von Roland Pietzcker, CERC/BDU | Geschäftsführer | insight - International Management Consultants]

Die Generation der Erben

Durch die demografische Entwicklung ist der Arbeitsmarkt für gut ausgebildete Spezialisten und Führungskräfte unter Druck geraten. Das Stellenangebot übersteigt deutlich die Nachfrage. Verstärkt stellt sich dabei der Angebotsüberhang an Managementpositionen dar.

[12.07.2015 | verfasst von Eckhard Rabe | Geschäftsführer | insight - International Management Consultants]

Eignungsdiagnostik im SAP-Umfeld: Fingerabdruck für die Sprache

Welche Kriterien und Faktoren entscheiden, ob Kandidaten zur ausgeschriebenen Stelle wirklich passen? Der Personalberater muss dafür sorgen, dass sich Bewerber nicht nur für die Stelle, sondern auch für das Unternehmen und seine Philosophie eignen. In der Tat ist Eignungsdiagnostik sehr breit angelegt: Es gibt unzählige Verfahren, die jeweils unterschiedliche Aspekte betonen.

[ | verfasst von Dr. Dagmar Schimansky-Geier | Geschäftsführerin | 1a Zukunft]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top