Neu

Viele deutsche Konzerne und Mittelständler befinden sich derzeit in einer typischen Umstrukturierungssituation. Da sie sich aufgrund der Digitalisierung oder branchenspezifischer Rahmenbedingungen neu aufstellen müssen, treiben sie ihren Personalumbau voran. Dies ist in vielen Fällen auch mit einem Personalabbau verbunden. Entfällt die soziale Verantwortung der Arbeitgeber für Arbeitnehmer, die das Unternehmen verlassen müssen, weil der Arbeitsmarkt so viele offene Stellen bietet, wie noch nie? Lesen Sie hier ein Interview in Arbeit & Arbeitsrecht (11/2018) mit Herbert Mühlenhoff.


[07.01.2019 | verfasst von Andreas Krabel (Arbeit & Arbeitsrecht) | Herbert Mühlenhoff (Mühlenhoff Managementberatung)| ]
Alle Artikel: HR-Management

Wann beginnt und wann endet Onboarding?

Im Auftrag der HCCM® AG haben sich in den Monaten Mai 2016 bis August 2016 zwei Studentinnen im Rahmen ihrer Bachelorthesis an der Fachhochschule Nordwestschweiz, FHNW in Basel, intensiv mit dem Thema des Onboarding auseinandergesetzt. Ziel war es, einen Leitfaden für den Onboardingprozess mit konkreten Maßnahmen zu entwickeln, welche je nach Unternehmen und deren Bedürfnissen individuell adaptiert werden können.

[28.10.2016 | verfasst von Sarah Simbolon und Denise Thüring| HCCM AG /Fachhochschule Nordwestschweiz, FHNW]

Der Trend mit dem „Du“ - die Botoxspritze für Unternehmen?

In den letzten Jahren ist es auch in deutschen Firmen mehr und mehr in die Mode gekommen sich zu duzen. Großkonzerne geben da auch schon einmal eine betriebliche Aufforderung, jeden Kollegen und auch schon die Bewerber mit Vornamen anzusprechen und zu duzen (Janotta, A.). Dieser Prozess ist aber gerade in der deutschen Geschäftswelt noch ungewohnt. Im Sport oder im Urlaub fällt vielen das „Du“ leicht – es passt zur Umgebung und zur unkomplizierten Stimmung – aber auf Geschäftsebene?

[12.10.2016 | verfasst von Dagmar Strehlau | Senior Consultant | ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH]

Abenteuer Führung - über das Führen von Menschen in einer Businesswelt voller Unsicherheit, Dynamik und Vortragsklamauk

Führen von Menschen war und ist ein so vortragsfähiges wie amorphes Phänomen wirtschaftlichen Handelns. Der gemeinsame Nenner der verschiedenen Ansätze liegt im Verständnis, dass ein Vorgesetzter einen Untergebenen je nach Modell zwischen den Dimensionen direktiv oder kooperativ dazu bringt, Ziele zu erreichen. Führen hat dabei schon fast universelle Bedeutung. Und damit schon an Gebrauchswert verloren, insbesondere in einer Welt von Unsicherheit, Dynamik und Komplexität. In einer Welt, in der Command&Control nicht mehr so relevant sind und ersetzt werden von Vernetzung und Trial and Error. Und da beginnt das Abenteuer, bei dem traditionelle Vorstellungen von Führung schwächeln.

[20.09.2016 | verfasst von Walter Braun | Inhaber | SYSTEM-MANAGEMENT Diplom-Psychologe Walter Braun]

Stress und Burnout in Unternehmen: Wie Firmen die „Psychische Gefährdungsbeurteilung“ sicherstellen

Stress und Burnout der Mitarbeiter vorzubeugen ist – nicht zuletzt auch wegen der vom Arbeitsschutz geforderten „Psychischen Gefährdungsbeurteilung“ – zu einer der dringlichsten Herausforderungen in den Unternehmen geworden. Aber wie gelingt wirksame Stressprävention?

[22.08.2016 | verfasst von Frank M. Scheelen | Vorstandsvorsitzender | Scheelen AG]

Burnout, Boreout – sind wir noch in der Lage „normal“ zu arbeiten?

Burnout, Boreout …. Manchmal hat man den Eindruck, einen normal agierenden Mitarbeiter oder Führungskraft gibt es gar nicht mehr. Entweder man ächzt unter der Last von zu viel Arbeit und ist unter Dauerstrom oder man ist unterfordert und langweilt sich mehr oder weniger durch den Arbeits-tag. Sind dies nur Trends, die in der Presse hochgeputscht werden – oder ist dies die heutige Realität im Arbeitsleben?

[01.08.2016 | verfasst von Dagmar Strehlau | Senior Consultant | ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH]

HR goes global - Erfolgsfaktoren für die Implementierung von Global Business Services (GBS)

Die zentrale Bündelung von transaktionalen und administrativen Aufgaben in Form einer Shared-Service-Center-Organisation (SSC) gehört bereits seit über 30 Jahren zu den anhaltenden Personaltrends. Viele Unternehmen sind dem HR-SSC-Trend gefolgt und befinden sich nun auf der Reise zu sogenannten Global Business Services (GBS). GBS-Organisationen sind hochentwickelte Dienstleistungsunternehmen, die wegen ihrer multifunktionalen und globalen Ausrichtung enorme Vorteile bieten. Im Folgenden stellen unsere Autoren die neuesten Entwicklungen im Bereich der HR Global Business Services vor und geben anhand von Praxisbeispielen Tipps für die langfristig erfolgreiche Implementierung

[28.06.2016 | verfasst von Autorengruppe| Deloitte]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top