Neu

Heutzutage müssen Unternehmen nicht mehr nur ihre Produkte und Dienstleistungen vermarkten. Sie müssen auch ihr Image vermarkten. Ihr Wertebewusstsein. Ihre Kultur. Die Sinnhaftigkeit ihres Tuns und ihres Geschäftsmodells. Ihre Zukunftssicherheit. Ihre Ideen und Innovationen. Die Art, wie Menschen in der Firma zusammenarbeiten, um diese Ideen und Produkte zu entwickeln. Ihre Attraktivität für den (Führungs-)Nachwuchs. Kurz: ihre Arbeitgebermarke.


[24.11.2017 | verfasst von Frank M. Scheelen | Vorstandsvorsitzender | Scheelen AG]
Alle Artikel: HR-Management

Der Lotse geht von Bord – und die Crew gleich mit? Führungswechsel – leichter gesagt als getan?

Der Lotse geht von Bord, kennen Sie die alte Karikatur von Bismarck, der das Schiff verlässt? Eine Karikatur, die auch auf manche Führungssituation passt. Auch wenn das Zitat mit dem Lotsen eigentlich nicht korrekt übersetzt wurde, sondern man im englischen Original von einem „Fallenlassen“ des Lotsen sprach und nicht von einem freiwilligen Verlassen des Schiffes. Mit Unternehmenskäufen, Reorganisationen und Restrukturierungen etc. ist ein schneller Wandel auf Führungsebenen selbstverständlich geworden.

[08.06.2016 | verfasst von Dagmar Strehlau | Senior Consultant | ANXO MANAGEMENT CONSULTING GmbH]

Wie die Digitalisierung Recruiting verändert

Automatisierungen, Big Data und Social Media Recruiting krempeln Personalabteilungen und die HR-Beratungsbranche um. Neue Technologien entlasten Personalverantwortliche in Unternehmen.

[06.06.2016 | verfasst von Constantin von Rundstedt | Managing Director | Talent- und Karriereberatung von Rundstedt]

Führung - was wirklich zählt

Seit Langem ist meines Erachtens ein besorgniserregendes Phänomen in Unternehmen zu beobachten: Es gibt zwar immer mehr Führungskonzepte und -schulungen, die Stimmung in der Belegschaft aber bleibt konstant schlecht. Womit das meines Erachtens zu tun hat, beschreibe ich im Artikel.

[15.04.2016 | verfasst von Walter Braun | Inhaber | SYSTEM-MANAGEMENT Diplom-Psychologe Walter Braun]

Ehrlicher Umgang miteinander – leichter gesagt als getan! Wie viel Lüge ist erlaubt?

Wenn man Sie befragen würde – sind Sie ein „ehrlicher“ Mensch? Würden Sie wahrscheinlich spontan sagen: Aber ja, natürlich. Aber mal ehrlich – wann haben Sie das letzte Mal ein wenig geschummelt oder auch die ein oder andere Notlüge angebracht?

[18.02.2016 | verfasst von Dagmar Strehlau und Ralf Strehlau| ANXO Management Consulting GmbH]

Vereinbaren ist gut, umsetzen ist besser - Worauf Sie bei Jahresgesprächen und Zielvereinbarungen mit Mitarbeitern achten sollten

Alle Jahre wieder ist es soweit: Die Mitarbeiter eines Unternehmens werden zu ihrem Chef für ein persönliches Gespräch beordert. Doch was haben die Vorgesetzten wohl zu sagen? Gibt es Lob, Tadel, eine Kündigungsdrohung oder Versprechen auf dicke Prämien? Und noch wichtiger ist die Frage: Was passiert bis zum nächsten Jahresgespräch? Wird die Zielerreichung auch unterjährig verfolgt oder verschwindet sie bis zum nächsten Jahr in der Schublade?

[05.02.2016 | verfasst von Jennifer Reckow | Geschäftsführerin und Gründerin | processline GmbH]

Problemzone HR - Survivor-Syndrom

Eine gute Zusammenarbeit fängt in der gegenseitigen Wertschätzung an. Jeder Boomphase folgt meist eine Periode der Ernüchterung und Konsolidierung.

[03.02.2016 | verfasst von Jürgen Arnold | Geschäftsführender Gesellschafter | UVIS Beratung GmbH]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top