Neu

Viele deutsche Konzerne und Mittelständler befinden sich derzeit in einer typischen Umstrukturierungssituation. Da sie sich aufgrund der Digitalisierung oder branchenspezifischer Rahmenbedingungen neu aufstellen müssen, treiben sie ihren Personalumbau voran. Dies ist in vielen Fällen auch mit einem Personalabbau verbunden. Entfällt die soziale Verantwortung der Arbeitgeber für Arbeitnehmer, die das Unternehmen verlassen müssen, weil der Arbeitsmarkt so viele offene Stellen bietet, wie noch nie? Lesen Sie hier ein Interview in Arbeit & Arbeitsrecht (11/2018) mit Herbert Mühlenhoff.


[07.01.2019 | verfasst von Andreas Krabel (Arbeit & Arbeitsrecht) | Herbert Mühlenhoff (Mühlenhoff Managementberatung)| ]
Alle Artikel: HR-Management

Leben in Balance und Ausgeglichenheit – nur ein Traum oder auch in der Realität umsetzbar?

Balance zu suchen und zu finden ist „in“ – ob im Sport durch Yoga oder durch eine ausgewogene Ernährung, aber auch im Arbeitsleben ist es eine wichtige Themenstellung geworden. Dort hat es unter dem Stichwort „Work-Life-Balance“ eine große Bedeutung gewonnen. Studien zeigen, dass die Attraktivität des Arbeitsgebers nicht mehr so stark von der Höhe des Gehaltes sondern in vermehrtem Maße von Angeboten ausgeht, die für eine entsprechende Balance im Leben der Mitarbeiter sorgen.

[07.08.2015 | verfasst von Dagmar Strehlau | Senior Consultant | ANXO Management Consulting]

Neue Personalstrategien und Führungsstile notwendig

Durch die Digitalisierung verschwinden die Grenzen zwischen Beruf und Privatleben zunehmend, da die Arbeit von überall zu jeder Zeit ausgeübt werden kann. Die hohe Informationsverfügbarkeit in sozialen Netzwerken macht Firmen transparent. In der Folge haben Mitarbeiter und Bewerber aufgrund ihres Wissens höhere Erwartungen an ihren Arbeitgeber und werden zum "Konsumenten" – so ein Ergebnis der Deloitte-Studie "HR Trend Survey 2015".

[24.07.2015 | verfasst von Dr. Udo Bohdal-Spiegelhoff | Partner HR Advisory Services | Deloitte]

NEW WORK – Schöne neue Arbeitswelt

Für viele klingen die Prophezeiungen der Arbeitsmarktforscher wie der Garten Eden: arbeiten wann, wo und wie lange man will. Für andere wiederum hört sich das Ganze nach einer Horrorvorstellung an: kein Überblick, keine Kontrolle, keine Hierarchien.

[23.07.2015 | verfasst von Oliver Maassen | Geschäftsführer | PAWLIK Consultants GmbH]

Transformation der HR zur Wertschöpfungsmarke

Gesundheitsmanagement, Work-Life-Balance, die Gestaltung des Arbeitsplatzes – die Rolle des Bereichs Human Resources (HR) in Unternehmen beschränkt sich häufig auf die eines internen Dienstleisters. Diese Positionierung wird allerdings den aktuellen Herausforderungen, die sich den Personalabteilungen stellen, nicht im Mindesten gerecht: Gesellschaftliche Megatrends wie der demographische Wandel und die fortschreitende Digitalisierung wirken sich in allererster Linie auf die eigene Belegschaft aus.

[23.07.2015 | verfasst von Darka Marquardt | Expertin für HR- und Organisationsberatung | Sopra Steria]

Renaissance für Führungs- und Unternehmenskultur?

Die Diskussionen um die Generation Y und die Reflexionen um die Arbeitsbedingungen für die über 50-jährigen Mitarbeiter („50+“) mahnen eine Weiterentwicklung der Führungskultur in unseren Unternehmen und Organisationen an. Auf den ersten Blick scheinen diese beiden Gruppen von Mitarbeitern im Fokus der Aufmerksamkeit zu stehen.

[22.07.2015 | verfasst von Stephan Teuber | Geschäftsführer | Loquenz Unternehmensberatung GmbH]

Starke Werte sind die Basis

Führung im Mittelstand. „Chef, Kumpel und Tyrann? Welcher Führungsstil ist der beste?“ So fragte vor kurzem die Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer Wochenendausgabe. Und gab auch gleich die Antwort: Es kommt darauf an.

[21.07.2015 | verfasst von Dr. Bernhard Rosenberger | Geschäftsführender Gesellschafter | Rosenberger & Partner]
Service
penzil
Sie sind Mitglied und möchten auch einen Artikel einstellen?
Ich möchte einen eingestellten Artikel löschen.
penzil
Top